The second art - Free Template by www.temblo.com


www.temblo.com


Gigkritik: ATFP and Guests (Sinkkasten, Frankfurt am Main, 27.6.2008)

Tag Leute,

Habt ihr einen schönen Abend gehabt? Seid ihr euch da auch sicher? Wirklich?

Naja, Frankfurt scheint für manche Menschen erschreckend zu sein. Schließlich laufen so fiese gemeine Gestalten durch die Stadt und warten nur darauf, einen Anzufallen. Trotzdem machte ich mich mutiger Krieger auf, mich für ATFP in die erste Reihe zu schwingen.

Aber da man ja auch nicht alle Tage nach Frankfurt kommt gings erstmal shoppen, Es bot sich halt an, dass der Sinkkasten in einer Nebenstraße der Zeil ist. Nun dürft ihr mich bei den nächsten Gigs im Nietenstyle sehen (Einmal Nietenhaltsband und rechter Arm bitte), Buddy musste zweimal gucken, bevor er mich erkannt hat.

Dann gab es noch zwei Karten an ATFP-Fans abzugeben und dann ging es auch schon rein.

Der Sinkkasten - Die Location:

In zweiten Stock eines recht alten Gebäudes liegt er, der Sinkkasten. Der Vorbühnenbereich war komplett ein Material (Metall), und sehr viele Sitzplätze außenrum, ähnlich einer römischen Kampfarena.

Die Toilletten waren... Naja, nächstes Thema bitte.

Eine Cola (0,2l - Im kleinen Glas) kostete 2,30€. Buhu, mein armes Geld. =(

Die Show:

Dreck, immer wenn man mal einen Flyer mit den Bandnamen bräuchte, ist weder einer hochgeladen noch ich hab einen, dann muss es halt so gehen.

Die erste Band hatte mit dem Bekannten "ihr seid die erste Gruppe, wir haben keine Lust aufzustehen und Partymachen"-Syndrom zu leiden. Allgemein haben die Leute lieber gesessen, als ihren Po zu heben und nach vorne zu kommen, sowas kann ich auf den Tod nicht ausstehen. Wenn ich auf nen Gig gehe stelle ich mich darauf ein, 3-4 Stunden zu stehen, basta fertig aus. Man konnte jetzt nicht unbedingt sagen, dass die erste Band eine Art Metal zelebrierte, es war wohl dann doch eher Hardrock, aber sehr guter. Es hat Spass gemacht mitzufeiern. ^^

Ohne Zugabe gings weiter mit der zweiten Band, die sehr langsame Musik spielten. Ihre Besonderheit war ihr Geiger (nennt man das so? oO), der der Band ein bisschen das Feeling von Apocalyptica gab. Jungs, wenn ich euren Namen in die Finger kriege, seid euch sicher: Ulti rocks the World wartet auf euch.

Pollution nannte sich die dritte Band im Bunde. Bei diesen Jungs begann mein Abend eigentlich erst richtig, es wurde zu ziehmlich finsterer Musik gebangt, was das Zeug hielt. Auch hier werde ich mich drum kümmern, ein paar mp3s zu erhaschen, die ich Mittwochs spielen kann.

Nun folgte eine laaaaange Umbauphase. Den ganzen Abend war ich alleine gewesen, kaum ein Mensch da den ich kannte, dieses Feeling war abgefahren, allgemein war es wie mein erster Gig: Alles neu. Nun stieß aber meine alte Klassenkameradin Hanna (mit Begleitung und Freundin) zur kleinen ein Mann-Gruppe.

ATFP ist normalerweise eine abgefreakte erste Reihe und eine Moshpit, die heftig ist wie die Hölle. Gestern hab ich das vermisst. Die erste Reihe war bis auf eine Person (meiner einer nähmlich) komplett Weiblich, eine Moshpit entstand garnicht. Die Sitzränge waren voll besetzt. Hatte ich es schon erwähnt, dass ich es hasse, wenn Leute bei einem Gig sitzen? Empehlung meinerseits an den Club: Heizplatten unter die Stühle, dann stehen die Leute auch auf.

Auf jeden Fall sorgte das allgemeine Bild vor der Bühne (und das Gefühl, öfters mal ein paar Augen im Rücken zu haben) zu einem Leistungsoverkill, den man bei mir bisher nicht in diesem Ausmaß erlebt hatte. Ich hab schon fast versucht, jeden Ton totzubangen, jede Singphrase wurde mitgeschrieen, und ich denke ich habe der Band einen Tribut gezollt, denn sie waren mal wieder geil.

Next Destination:

Trebur Open Air, 3. Tag.

Einzeltageskarte ich komme, ihr werdet mich sehen, und ich werde noch mehr Power an den Tag legen wie gestern.

Ansonnsten bedanke ich mich für den schönen Abend seitens der Bands, auch ein Gig in einsamkeit kann ganz schön sein. Übrigens gibts heute keine Fotomeile, weil meine Maus nicht dabei sein konnte. Allgemein sind Fotos von Gigs erst wieder nächstes Jahr zu erwarten, da sie nach Amerika auf Austausch geht.

Ich jedenfalls verabschiede mich bis zum nächsten Blogeintrag.

Bis demnächst, euer

Ultimate Phoenix ^^

28.6.08 12:22
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen





Blog Archiv Gästebuch Abonnieren
Blog Profil Kontakt RSS-Feed